Rufen Sie uns an: 0221 - 99 555 10 33

“ Ich bin der Kapitän, die Führungskraft! Doch, was wird von mir erwartet?”

Seien Sie ein guter Kapitän für Ihr Team!

Aus diversen Studien haben sich drei Kernaufgaben für Führungskräfte herauskristallisiert. Visionen formulieren & Ziele setzen, Commitment erzeugen, Umsetzen – die VCU-Formel! Hinter den drei Begriffen verstecken sich sehr unterschiedliche Aufgabenfelder:

[V]isionen formulieren & Ziele setzen

Mit der flächendeckenden Einführung von Qualitätsmanagementsystemen wurden Unternehmensleitbilder und Begrifflichkeiten wie Vision, Leitbild oder Ziele etabliert. Als Führungskraft findet sich hier ein Aufgabenfeld vor, dass einen gestalterischen Fokus hat. Echte Führungskräfte gestalten Unternehmensleitlinien mit, reflektieren diese für ihren Bereich und etablieren langfristige Visionen sowie kurz- und mittelfristige Ziele. Auch wenn eine Führungskraft für ein Team verantwortlich ist, muss sie die Gesamtziele des Unternehmens mit den Abteilungszielen und Mitarbeiterzielen abgleichen, entwickeln und pflegen. Klare Ziele sind ein wesentlicher Erfolgs- und Motivationsfaktor für Mitarbeitende. Jeder Mitarbeitende möchte wissen, wofür es sich lohnt, sich anzustrengen und einzubringen!

Beispiel: Sie sind Kapitän auf einem Schiff, also ist es wichtig, dass Sie das Ziel, den nächsten Hafen und auch wichtige Faktoren, wie Strömungen, Winde und Küstenbilder, kennen. Sie begeben sich vielleicht mit einer Idee auf eine unbekannte Reise, sie folgen neuen Herausforderung oder auch Visionen, die Sie haben.

[C]ommitment erzeugen

Ziele und Leitbilder müssen leben! Ein Leitbild, das an der Wand hängt und nicht lebt, funktioniert nicht, sondern schreckt nur ab. Das zweite große Aufgabenfeld für Führungskräfte ist daher die Erzeugung von Commitment im Team:

Wen benötigen wir? Wer hat Expertisen? Wie sieht es mit den unterschiedlichen Persönlichkeiten aus? Wer tut was? Wer tut was, wann? Organigramme, Projektaufstellungen und Rollenbeschreibungen bzw. Arbeitsplatzbeschreibungen können dabei helfen. Jedoch sollte auch Agilität und Flexibilität gewahrt werden.

 

Beispiel: Als Kapitän benötigen Sie eine Crew, sie brauchen einen Ablauf und eine Beschreibung der zu erledigenden Aufgaben auf dem Schiff. Alle Crewmitglieder müssen die Schiffsroute und auch die Besonderheiten der anstehenden Reise kennen, vielleicht sogar etwas über die Ladung wissen. Jeder muss ein Verständnis für die Arbeit und die Abläufe des anderen haben, dann ist das Commitment für die Reise groß.

 

[U]msetzung vorantreiben

Im Alltag beweist sich die Umsetzungskompetenz einer Führungskraft. Neben Aufgaben, wie der Vorgabe von Planung und Struktur, um Sicherheit und Verlässlichkeit im Alltag sicherzustellen, steht die moderne Führungskraft vor der Herausforderung, proaktiv “dran” zu bleiben und die Umsetzung zu begleiten und zu coachen. Erfolgreiche Führungskräfte sind präsent und stellen sich den Alltagsaufgaben. Als Coach des Teams gehen sie fachliche und nicht-fachliche Probleme an, geben Feedback und entwickeln das Team.

Erfolgreiche Führungskräfte prägen die Kultur des Unternehmens / Betriebs oder Teams und machen den Unterschied aus!

 

Beispiel: Alle Mann sind an Bord, die Pläne formuliert und jetzt kommt der Schiffsalltag. Sie werden schnell merken, dass es oft dem aktiven Austausch mit der Mannschaft bedarf. So sollte der Koch lecker kochen, der Navigator den richtigen Weg finden und der Mechaniker das Schiff richtig warten. Alle müssen Hand in Hand und vertrauensvoll arbeiten, damit das Schiff sein Ziel erreicht.

  

Seien Sie ein guter Kapitän Ihres Teams und versuchen Sie alle drei Elemente der VCU-Formel – Visionen formulieren & Ziele setzen, Commitment erzeugen, Umsetzen – ständig parat zu haben.

Christiane Bernecker

Ihre Christiane Bernecker

P.S.: Unser Führungsprofil Work of Leaders bildet alle drei Themenbereiche ab, gerne erstellen wir Ihnen Ihre persönliche Auswertung.

“ Ich bin der Kapitän, die Führungskraft! Doch, was wird von mir erwartet?”
5 (100%) 9 vote[s]

Schreibe einen Kommentar

*